Highlight Fachtag 10.4.2015 in Hamburg

Bei wunderschönem Frühlingswetter lud der Verein Rückhalt e.V. am 10.04.2015 zu seiner zweiten Fachtagung in Hamburg ein.

Dieser Einladung folgten ca. 170 TeilnehmerInnen aus den unterschiedlichen Bereichen der Frühen Hilfen, der Jugendhilfe, dem Bereich der Gesundheit und der verschiedenen Jugendämter aus Hamburg, Schleswig Holstein und Niedersachsen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand das Thema: "An Krisen wachsen": Die Arbeit der SchreiBabyAmbulanz im Fokus.

Dagmar Engels, Leiterin des Nachbarschatz e.V. in Hamburg moderierte über den gesamten Tag die Veranstaltung und leitete über zu den fachlichen Impulsvorträgen von Anja Hable (Berlin), mit dem Schwerpunkt, was ist ein Schreibaby und wie arbeiten die SchreiBabyAmbulanzen des Vereins Rückhalt e.V..

Grussworte wurden gehalten von dem mit uns eng kooperierenden Dr. Christoph Jetter, Facharzt für Psychiatrie in der Asklepios Klinik Nord und Roland Schmitz als Kinderschutz Koordinator des Bezirkes Hamburg-Nord, mit dem es einen regelmäßigen Austausch auf verschiedenen Arbeitskreisen gibt.

Der Vormittag schloss dann mit dem Vortrag unseres Vorstandsmitgliedes Hendrik Vogt zum Trägerverein, der den TeilnehmerInnen die Arbeitsweise und Struktur von Rückhalt e.V. erläuterte und dem sehr persönlichen Bericht einer Mutter, der zeigte, wie die Arbeit der SchreiBabyAmbulanzen in der Krisenintervention durch  körper- und ressourcenorientierte Methoden helfen kann, psychische und körperliche Spannungszustände zu begreifen, eigene Kräfte und Ressourcen und Kompetenzen der Eltern wieder zu entdecken und so die Spannungssituationen der Familie zu lösen.

Die Mittagspause, bei einem sehr leckeren Buffet des Unternehmens Tafelfeste, nutzten die TeilnehmerInnen für einen ersten regen Austausch untereinander und mit uns.

Der Nachmittag rundete die Veranstaltung dann mit verschiedenen Workshops bis zum frühen Abend ab. Hier konnte erlebt und ganz praktisch erfahren werden, welche Themen der zu uns kommenden Eltern in den SchreiBabyAmbulanzen aufgegriffen werden und wie diese unterstützend durch die KrisenbegleiterInnen begleitet werden.

Die  Skripte der unterschiedlichen Vorträge und Workshops stellen wir allen TeilnehmerInnen auf unserer Website zum Download zur Verfügung.

Impressionen vom Fachtag:


Vortrag  "Was ist ein Schreibbay?" Die Arbeit der SchreiBabyAmbulanzen
Anja Hable /Berlin

Workshopangebote

„Regulationsstörungen aus körpertherapeutischer Sicht“
Paula Diederichs / Berlin

„Rückhaltarbeit in der Psychiatrie“
Claudia Theil / Berlin

„Schlafprobleme verstehen und begleiten – Erfahrungen aus der körperorientierten Krisenbegleitung“
Renate Kellendonk / Köln
Miriam Nachtkamp / Bornheim

„Väter als Ressource“
Gerd Poerschke / Berlin

„Behandlung und Diagnose bei Schreibabys“
Daniela Grunz / Berlin

„Gewaltprävention“
Claudia Behncke / Hamburg
Monika Wiborny / Hamburg

„Vorsicht, Schreikind – Vorstellung der SchreiBabyAmbulanz Hamburg + Stormarn anhand einer Falldokumentation“
Mareike Kachel / Ahrensburg

"Wenn die Gefühle nicht fließen -Mutter-Kind Bindung in der postpartalen Depression"
Dagmar Swoboda / Berlin
Marion Scheidler / Berlin
 


  Der Fachtag wurde unterstützt und gefördert von: