Über uns


Wir, die Teams der SchreiBabyAmbulanzen, sind ausgebildete KrisenbegleiterInnen für die Zeit der Schwangerschaft, für Säuglinge und Kleinkinder.
Wir leisten in emotionalen Krisensituationen körperorientierte und ressourcenorientierte Hilfe, die sich sowohl an die (werdenden) Eltern als auch an die Babys und Kleinkinder richtet. Wir geben all denjenigen Familien Rückhalt, bei denen die Lebensveränderungen durch die Geburt eines Kindes mit Krisen überschattet werden und helfen durch speziell entwickelte Methoden, die Krisen zu überwinden.

Unsere Zielgruppen sind schwangere Frauen in emotionalen Krisensituationen (z.B. Risikoschwangerschaften, vorausgegangene Fehlgeburten, Pränataldiagnostik),
Mütter mit postpartaler Depression, Schuld- und Schamgefühlen aufgrund traumatischer Erlebnisse während der Geburt, bis hin zu Säuglinge und Kleinkinder bis zu 3 Jahren mit exzessivem Schreiverhalten, Unruhezuständen, Schlaf- und Essproblemen, sowie Wut,- und Trotzanfällen.

Durch unsere körper- und ressourcenorientierte Arbeit helfen wir psychische und körperliche Spannungszustände zu begreifen, eigene Kräfte und Ressourcen zu entdecken und so die Spannungssituationen zu lösen. Der körperorientierte Anteil fließt mit speziell entwickelten Babymassagen sowie mit Atem und Haltetechniken ein. Dadurch werden Wege in die Entspannung und Selbstregulation aufgezeigt und umgesetzt, die zu einer Entschärfung der Krisensituation führen und präventiv dem Entstehen von krisenbedingten Erkrankungen bei Eltern und Kindern entgegen wirken.
Wir leisten durch unsere Krisenbegleitung einen erheblichen Beitrag zur Gewaltprävention, sowie dem Vermeiden von Spätschäden bei den Kindern (z.B. Bindungsstörungen, Hyperaktivität oder Ess- und Schlafstörungen). Wir helfen dabei den Teufelskreis von Spannungszuständen der Eltern zu durchbrechen, damit diese nicht mit Wut und Aggressionen als Reaktion auf das Schreien der Kinder reagieren und Hand an sie legen.

Unsere Arbeit legt somit sein Augenmerk auf 3 Bereiche:


Wir bieten Hilfe innerhalb von 48 Stunden an. Zudem kann jede Familie bis zu 10 Sitzungen in Anspruch nehmen. Unsere Arbeit soll einen niedrigschwelligen Anstoß geben, um Eltern und ihren Kindern aus der Krise herauszuhelfen und dabei nicht den Anschein eines Therapieverhältnisses geben.

Um betroffenen Familien rund um gut helfen zu können, ist aus unserer Sicht eine vernünftige Vernetzungsarbeit und Kooperation mit anderen Fachgebieten erforderlich. Wir nehmen daher regelmäßig an den Netzwerktreffen zum Thema Kindeswohlgefährdung und an den sog. Runden Tischen teil.

Außerdem halten wir im Rahmen unserer Vernetzungsarbeit Fachvorträge vor Kinderärzten, Hebammen, Pädagogen und Sozialarbeitern des Jugendamtes. Ein guter fachlicher Austausch und die Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund und den Jugendämtern finden bereits statt.

Wir zeichnen uns in unserer Gesamtheit durch ein multiprofessionelles, interdisziplinäres Team aus. Welches durch aktive innere Vernetzungsarbeit in Form von Weiterbildungen, Supervisionen,Intervisionen, Austausch und Vereinstreffen einen hohen Gehalt an Fachexpertise beinhaltet. Dadurch können wir einen hochwertigen Standard erreichen.
Die Wirksamkeit der Krisenintervention ist durch eine Evaluationsstudie der Freien Universität Berlin bestätigt.

Durch den Ausbau des Weiterbildungsangebotes konnten bundesweit SchreiBabyAmbulanzen errichtet werden. Somit steht das Angebot der körper- und ressourcenorientierten Krisenbegleitung für die Zeit der Schwangerschaft, dem Säuglings- und Kleinkindalter, für betroffene Eltern in ganz Deutschland zur Verfügung.
Gehen sie einfach auf  SchreiBabyAmbulanzen um Kontakt mit einer Krisenbegleitung in ihrer Nähe aufzunehmen.